Bloggen von der Kommandozeile

Dies ist ein Testbeitrag, den ich mittels GoogleCL aus einem Terminalfenster heraus gepostet habe. Oder auch nicht.

Update, nun wieder aus dem Browserfenster: GoogleCL ist eine in Python (ist das nicht die amtliche Lieblingssprache bei Googles?) geschriebene Angelegenheit, mit der verschiedene Google-Dienste direkt aus der Kommandozeile heraus angesteuert werden können. Diese Dienste sind bisher:

  • Blogger (weshalb dieser Eintrag überhaupt erst entstanden ist)
  • Google Kalender
  • Google Kontakte
  • Google Docs
  • Picasa und
  • YouTube
Und wieder was zum Rumspielen. Weil es geht™.

Ergänzung, weil heute morgen hier viele nachgucken, wie das geht:

Weil auf meinen Rechnern defaultweise Python installiert ist, musste ich mich darum nicht weiter kümmern (bei Windows-PCs ist das, glaube ich, anders – hier gibt es ein Installationspaket). Sobald Python installiert ist, holt man sich unter dem o.a. Link das Paket zur GoogleCL ab und installiert es ebenfalls. Und für den Blogger-Eintrag musste ich dann nur noch folgendes im Terminalfenster eingeben und abschicken:

google blogger post --title "Bloggen von der Kommandozeile" "Dies ist ein Testbeitrag, den ich mittels GoogleCL aus einem Terminalfenster heraus gepostet habe. Oder auch nicht."

Einfach, nicht?