Bissi Hausputz

Hausputz (Symbolbild: Zerstörter Bankautomat)

Hausputz (Symbolbild, schlechtes)

In neun Tagen wird diese Inkarnation meines Weblogs vier Monate alt. Im Januar habe ich es schnell zusammengehustet, dieses und jenes Plugin installiert, und der L-l-laden ha-hatte sich (wer mir sagen kann, aus welchem Comic der sechziger oder siebziger Jahre dieses gestotterte Zitat stammt, darf sich’n Keks nehmen).

Als Theme habe ich damals, weil es schnell gehen sollte, Yoko aus dem von mir sehr geschätzten Elmastudio gewählt. Mit Themes aus diesem Hause habe ich schon eine ganze Reihe von Projekten umgesetzt; auch die vorherige Inkarnation dieses Weblogs lief mit einer Elma-Produktion: Nilmini. Was ich an den Elma-Themes besonders schätze, ist ihre Klarheit und ihr Hang zum Minimalismus.

Yoko altert

Yoko ist aber inzwischen schon ein paar Jahre alt, und wenn ich ehrlich bin, merkt man das auch. Das Theme wird nicht mehr gepflegt, es ist ein wenig kleinteilig, verglichen mit aktuellen Themes, und in der deutschen Sprachdatei waren und sind einige Stolperfallen. Darüber hinaus ist dieses Weblog inzwischen auf einem Managed WordPress-Account (oder wie das heißt) des Karlsruher Massenhosters zuhause. Während das einen gewissen Komfort bedeutet (automatische WP-Updates), schränkt 1&1 den Kunden aber auch ein. Die Bearbeitung von Theme-Dateien innerhalb des WP-Backends ist nicht möglich; es bleibt nur der Umweg über FTP-Download – Bearbeitung – FTP-Upload. Für die für Yoko nötigen Änderungen  finde ich das ein wenig umständlich.

Ich bin war also auf der Suche nach einem neuen Theme und habe, weil mich Yoko ein wenig irritiert, vorläufig auf das WP-Standardtheme du jour umgeschaltet. Auch nicht schlecht. mich letztendlich wieder für Nilmini entschieden. Die Lizenz ist ja bezahlt, und warum nicht?

Bye bye, Instant Articles!

Auch hinter den Kulissen war aufzuräumen (siehe Symbolbild). So habe ich beschlossen, den Zirkus mit Facebooks Instant Articles nicht länger mitzumachen. Anständige WP-Themes sind inzwischen responsive und sehen auch auf Funkquatschen gut aus; ein Link von Facebook aufs Blog reicht also völlig aus. (Die Sache mit Googles Pendant AMP hatte ich schon abgehakt, als ich die letzte Inkarnation des Blogs zumachte).

Denn wozu hat man ein Blog? Damit Leute vorbeikommen und es lesen, that’s why.

Wackel-Kontakt

Update, wg. beinahe vergessen: Auch das Plugin für das Kontaktformular habe ich ausgewechselt. Statt Contact Form 7 arbeitet hier jetzt FS Contact Form. Das hat keinerlei inhaltliche Gründe. Aber nachdem Contact Form 7 mir bis Ende der Woche zuverlässig (?) Nachrichten und leider auch Spam geliefert hat, tut es jetzt beides nicht mehr. Und nein, ich habe nichts an den Einstellungen verändert. Komischerweise hatte ich das gleiche Problem schon bei einem anderen Projekt, das bei 1&1 gehostet wird. Dort wollte CF7 aber von Anfang an nicht – hier hat es immerhin vier Monate gedauert bis zum Ausstieg.

Noch ein Wort – bzw. 1&1 Wörter

Schlüssel

Sicherheit mit Verschlüsselung

Ich habe gerade ein wenig über die Art gemeckert, wie 1&1 WordPress-Accounts handhabt. Es ist für einen, der seit 2006 oder 2007 mit WordPress bloggt, ein wenig bevormundend, dies und jenes nicht (oder nur auf Umwegen, s.o.) machen zu können und ständig riesengroße 1&1-„Tipps“, was man denn sonst noch so machen könnte, eingeblendet zu bekommen. Für Anfänger oder solche, die es eilig haben (ebenfalls s.o.), kann ich Accounts wie diese nur empfehlen: 1&1 hat einige Themes und einige sinnvolle Plugins vorinstalliert, gibt aber dem Nutzer die Freiheit, andere Themes und Plugins hochzuladen; das war nicht immer so, ist aber jetzt so. Strato bietet etwas ähnliches an, allerdings mit mehr Freiheit und weniger Vorgaben/Vorschlägen.

Und – ganz wichtig: Beide bieten für Neukunden Gratis-SSL-Zertifikate mit automatischer Installation und Konfiguration an! Das ist in Zeiten, in denen Browser Seiten ohne SSL-Sicherung zunehmend als „unsicher“ brandmarken (ob das nun sinnvoll ist oder nicht…), ein nicht zu unterschätzendes Argument.

Kommentare sind geschlossen.