Bastelstunde

Wie man einen spätsommerlichen, eher kühlen Sonntagnachmittag wohl verbringt?

Richtig: Mit WordPress-Bastelarbeiten (nicht an diesen Seiten…). Und damit, die für das Projekt bisher benutzten WP-Plugins kurz vorzustellen:

NextGen Gallery ist die Fotogalerie of choice. Bilder hochladen, automatische thumbnail-Erzeugung (mit komfortabler Möglichkeit zur manuellen Korrektur), diverse Darstellungsmodi von lightbox bis slide show, saubere Metadatenerfassung etc. etc. Frage mich nur, warum ich in ähnlichen Fällen früher endlos thumbnails mit der Laubsäge produzieren musste. Erfordert einen nicht zu schwächlichen Server, PHP 5.2 oder neuer und die GD2-Library.

PHPEnkoder – nur nötig für die, die immer noch mailto:-Links auf ihren Seiten haben, diese aber nicht unbedingt jedem Spambot zum Fraß vorwerfen wollen. Das Plugin greift sich jede auf den Seiten enthaltene Mailadresse und verschlüsselt sie mit JavaScript – und schickt dann dem Browser das zur Entschlüsselung notwendige Javascript hinterher. Spambots kommen damit (angeblich) nicht zurecht.

Widget Logic – das läuft auch auf diesen Seiten. Das Plugin erlaubt es, WordPress-Widgets nach Belieben an- und abzuschalten. Hier sorgt es dafür, dass auf der Titelseite erheblich mehr Inhalt in den Sidebars erscheint als auf den Seiten der einzelnen Beiträge. Früher war das mit PHP-Gefrickel im WP-Code verbunden – jetzt ist es ein Plugin.

Und schließlich lasse ich mir auch bei jenem etwas rätselhaften Projekt that shall not be named, jedenfalls nicht hier und jetzt, von WP Database Backup das machen, wozu ich selbst immer zu faul war: ein wöchentliches Backup der Datenbank, das ich per Mail zugeschickt bekomme.

Auch für dieses Projekt benutze ich Thesis (Affiliate-Link!), das WP-Framework/Theme du jour, und kritzele dort meine eigenen kleinen Funktionen in die custom-Dateien, dass es eine wahre Pracht ist. Aber auch das findet ja schon hier statt.

Der Rest des Seitenbaus ist dann – ich geb’s zu – hauptsächlich langweiliges Geklicke.