Ausstand

Und gleich noch einmal Wonkette als (Sekundar-)Quelle, diesmal einer Nachricht, die eher meine nicht vorhandenen US-Leser sowie einen oder zwei Kollegen interessieren wird als irgendjemand anderen. Dennoch: Wenn ein Urviech versteinert in Pension geht, muss ich es vermelden.

Das Urviech in question heißt Sam Donaldson und war schon zu meiner Zeit in Washington ein Dinosaurier der politischen Fernsehberichterstattung, nur unzureichend mit grauenvollen Toupets getarnt, mit einer Donnerstimme ausgestattet und immer ein Genuß zum Zuhören – umso mehr, als dass da immer ein Restzweifel blieb, ob der Typ wirklich noch ganz echt sei.

Aus der Wonkette-Nachricht:

Sam Donaldson has been in the news business for several centuries and is prone to marvelous, sweeping and generally wrong predictions, like how Bill Clinton would leave office in like minus two seconds if the Monica Lewinsky rumors were true.

Donaldson hat meine besondere Wertschätzung für seine Eitelkeit, die ihn zu rotzfrechen (wenn auch leider seltenen) Wortwechseln mit amtierenden Präsidenten verleitete. Und einer, der mit 74 in Pension geht, scheint ohnehin mehr Energie zu haben, als für seine Umwelt gut ist.

Via web von Bluelectric ePost