Alt und weise

OK, meine ersten grauen Haare hatte ich mit 27 – jetzt habe ich kaum noch braune. Darüber hinaus finde ich Treue einen sehr befriedigenden Zustand und halte einen Volvo für ein schickes Auto.

All das deutet schon darauf hin, dass ich entweder vorzeitig senil oder vorzeitig weise geworden bin. Ihr habt die Wahl.

Nein, habt Ihr nicht. Denn es muss die Altersweisheit sein, die mich gepackt hat. Anders ist es nicht zu erklären, dass ich bei der folgenden Mail keinen Schreikrampf bekommen habe:

Von: Siemers, Dr. Helge
Gesendet am: Donnerstag, 25. Januar 2001 17:05
An: Alle Mitarbeiter der BLR
Betreff: Virus Warnung !!!

Virus Warnung !!!

Vor wenigen Minuten erreichte uns folgende Virenwarnung: Der Virus WOBBLER, trifft per E-Mail mit dem Titel „CALIFORNIA“ ein. IBM und AOL haben mitgeteilt, dass dieser Virus praktisch „tödlich“ ist, schlimmer als Virus MELISSA.

Virus CALIFORNIA löscht alle auf der Festplatte gespeicherten Informationen, zerstört Netscape Navigator und Microsoft Internet Explorer. Keine Post mit diesem Titel öffnen. Bitte diese Information auch an alle Bekannten, Mitarbeiter usw. weitergeben, die per E-Mail arbeiten.

Bisher sind wenige über diesen Virus informiert; daher bitte so schnell wie moglich alle anderen auch informieren. Wenn Sie elektronische Post mit dem Titel „Win A Holiday“ erhalten, auf gar keinen Fall öffnen; alle auf der Festplatte gespeicherten Informationen gehen verloren.

O.g. Informationen wurden von Microsoft bekannt gegeben.

Mit freundlichen Grüßen
Dr.Helge Siemers

Ach ja. Wann werden wir endlich so klug sein, Warnungen wie diese, so exklusiv, dass sie in keinem Online-Fachmagazin auftauchen, immer mit Bezug auf eine „authentische“ Quelle wie Microsoft (ausgerechnet!) und immer ganz, ganz wichtig, als das zu erkennen, was sie sind: eine moderne Form des Kettenbriefes?? Und wann werden wir endlich soweit sein, dass es ohnehin selbstverständlich ist, unaufgeforderte Post von Unbekannten ungelesen zu löschen?

Ich fürchte: Niemals. Seufz.