Alles neu macht…

…in diesen Tagen Google. Über den neuen Guglrieder haben wir uns allerorten schon genug aufgeregt oder auch nicht. Am heutigen Abend dann beschenkt uns Google mit der neuen Mail-Oberfläche:

GMail, frisch gestrichenSo wahnsinnig neu kommt mir die Sache deshalb nicht vor, weil sie dem Design „Preview“ recht ähnlich sieht, das ich schon seit Juni aktiviert hatte. Im Grunde kommt GMail jetzt auch im einheitlichen Google-Design daher, mit kleinen Avataren von Absender oder Empfänger neben der Mail (im abgebildeten Beispiel ist das allerdings der blasse Typ vor der grauen Wand, weil die aufgeklappte Mail vom Verge-Team – s.u. – stammt, und die sind noch etwas gesichtslos…), mit abwechselnd grau-weißer Einfärbung der Nachrichten einer Konversation. Textlinks wurden durch Icons im monochromen Google-Look der Neuzeit ersetzt.

Mir gefällt das ja. Ich habe nichts gegen eine gesunde Dosis Minimalismus am Tag, oder zwei. Und für die, die es gerne etwas bunter haben, bietet auch die neue GMail-Oberfläche diverse mittelschöne Farben oder Fotohintergründe.

In den nächsten Wochen sollen alle GMail-User die neue Oberfläche zwangsweise erhalten. Schon jetzt kann der GMailer sie aber durch einen Klick auf den schwarz-weißen Link rechts unten (wenn er denn angezeigt wird) aktivieren.

Wg. The Verge? Auch noch sowas, was ich mir angucken muss. Offenbar eine Tech-Testbericht-Veranstaltung. Hätte dort meine Beschreibung des Asus Slider abschreiben können. So viel zu sehen, so wenig Zeit… (ist außerdem gerade offenbar ein wenig überlastet).