Ahoi!

Die Piratenparteien sind eine Bewegung mit internationalem Hintergrund. Mit den Piratenparteien Europas wollen wir gemeinsam für die Wahl des Europaparlaments kandidieren. Doch Piraten gibt es quer über den Globus verstreut. Uns eint ein neues Verständnis von der Rolle des kreativen Schöpfungsprozesses, technologischer wie kultureller Errungenschaften und deren Nutzung, sowie die Ablehnung der sich abzeichnenden Überwachungsgesellschaft.

Auch auf die Gefahr hin, meine wenigen Leser zu verprellen („Jetzt ist er also doch übergeschnappt, der Klein!“ „Ts, ts, ts – und dabei war er eigentlich ganz nett…“), möchte ich doch auf die oben verlinkte Seite und das Banner auf dieser (gerade jetzt unter diesem Eintrag, später dann, wenn der Eintrag nach unten auf der Seite wandert… sachma, ich werde doch niemandem die Funktionsweise eines Blogs erklären müssen?) Wo war ich? Egal…

Also nochmal von vorn: Ich freue mich über jeden, der dies liest, meint, es sei eine gute Idee, dass es eine Partei wie die Piraten gibt (unabhängig von dem Namen, unabhängig von der Frage, ob Ein-Themen-Parteien die besten von allen sind), meint, dass solche Parteien auch zur Wahl stehen sollten und seine Unterschrift dafür geben will.

Wählen kann der Mensch schließlich dann auch ganz was anderes (soll er nicht, aber darum geht es jetzt nicht). Jetzt geht es erst einmal darum, die Piratenpartei überhaupt auf den Stimmzettel zur Bundestagswahl zu bringen. Unter http://ich.waehlepiraten.de gibt es die dazu notwendigen Formulare. Just add your signature.

Via web von Bluelectric ePost