Ach ja, Wiefelspütz…

…wer wie Sie immer noch vom Internet als „Welt ohne Recht und Gesetz“ faselt, hat entweder nicht verstanden, dass das Internet genauso wie jede andere Art von Einzel- und Massenkommunikation bestehenden Gesetzen unterworfen ist (man muss sie nur auch durchsetzen wollen, diese Gesetze, Herr Wiefelspütz!), sich aber leider weigert, durchgehend auf rein nationaler Ebene, also auf der, auf der Sie etwas zu sagen zu haben glauben, reguliert zu werden (wir werden also international tätig werden müssen, auch wenn das Ihren Horizont und den Ihrer Kollegen überschreitet, Herr Wiefelspütz!)…

…oder er hat das im ersten Absatz Zusammengefasste durchaus verstanden, wiederholt den oben verlinkten populistischen Blödsinn aber trotzdem, weil sich damit so schön Stimmung machen lässt.

Ehrlich gesagt, Herr Wiefelspütz: Ich weiß nicht, von welcher der beiden Alternativen mir schneller schlecht wird.

Via web von Bluelectric ePost