About Twitter

Twitter rettet mir meinen Arsch. Dieser kleine Mikrobloggingdienst in all seiner Zeichenbeschränktheit hält mir dieser Tage mein Seelchen heil und sauber, ein Traum in tausendfach 140 Zeichen, und während ich hier allenfalls zwischen Büro, Bad, Küche, Schlaf- und Wohnzimmer pendele, wuselt es dort, als teilte ich mein Büro mit einer ganzen Horde Menschen.

Serotonic via absolute serokratie – absolute serokratie. Natürlich ist der zitierte Text viel länger und in seiner Länge auch viel schöner, und natürlich hätte ich in diesem Falle auch keine Angst vor einer Abmahnung wegen eines längeren Zitates, aber ist es nicht auch viel schöner, schöne Texte an der Stelle zu lesen, an der sie zum ersten Mal im Netz auftauchten?

Also: Hinsurfen, angucken, freuen.